Kotte: Moorflitzer schont Grasnarbe und Boden

Verkürzte Ausbringzeiträume und sich rasch verändernde Wetterlagen stellen Landwirte und Lohnunternehmen in der Gülleausbringung vor wachsende Herausforderungen – vor allem vor dem Hintergrund der veränderten Düngeverordnung. Gülle und Gärreste müssen immer mehr auch bei schwierigen Bodenverhältnissen auch und vor allem im Grünland ausbracht werden.  Für diese Anforderungen hat die Firma Kotte den Garant „Moorflitzer“ entwickelt.

Kennzeichen des neuen Güllefasses sind seine hohen und breiten Reifen, die eine bestmögliche Bodenschonung erreichen sollen. Beim bestehenden Modell wird die Bereifung Alliance 35.5 LR 32 (Höhe: 1986 mm, Breite: 925 mm) verwendet. Die Ausbringung von Gülle und Gärresten soll mit dem „Moorflitzer“ entsprechend zeitlich optimiert werden können, um die Effizienz der organischen Düngung deutlich zu steigern. Kunden können den „Moorflitzer“ individuell konfigurieren, so dass die verschiedenen Anforderungen optimal erfüllt werden können.