Massey Ferguson: Besser dreschen am Hang

Nach der Einführung der Hangausgleichstechnologie „Paralevel“ beim MF Beta-Mähdrescher von Massey Ferguson steht die Technik jetzt auch für die Activa S-Modelle mit fünf oder sechs Schüttlern und MCS (Multi Crop Separator) zur Verfügung. Der Paralevel-Hangausgleich schwenkt den Mähdrescher mittels parallel verlaufender Achsstreben, wodurch der Anbau breiter Bereifung unter Einhaltung einer Außenbreite von 3,49 m einfach möglich ist.

Damit sollen die MF Activa S-Modelle MF 7345 und MF 7347 flexibler einsetzen lassen – insbesondere im unebenem Gelände. Die 5- und 6-Schüttler-Mähdrescher MF Activa 7345 S (243 PS) und 7347 S (306 PS) sprechen laut MF vor allem die Landwirte an, die eine passende, günstige Maschine suchen, aber für die hügeligen Felder auf einen echten, hydraulischen Voll-Hangausgleich nicht verzichten wollen. Der Paralevel-Hangausgleich steigere dabei nicht nur die Arbeitssicherheit und den Komfort für den Fahrer. Er erlaube es zusätzlich, mit der gleichen Durchsatzleistung wie in der Ebene zu arbeiten, da die Körnerverluste und die Sauberkeit der Fertigware im Vergleich zur Ernte in der Ebene gleich bleibe.

Die neuen MF 7300-Modelle sind sowohl mit unterschiedlichen Einzugssystemen, als auch Drusch- und Abscheidesystemen verfügbar. So arbeitet die besonders durchzugsstarke große Dreschtrommel entweder in Kombination mit Kettenschrägförderer und dem ABC-Modul (Active Beater Concave) oder der exklusiven Einzugs