03.04.2018

50-jähriges Betriebsjubiläum bei der Firma Heinrich Schröder Landmaschinen KG in Wildeshausen

klick zum vergrößern

Kaum war er 15 Jahre alt geworden, begann für ihn auch schon gleich der Ernst des Lebens: am 1. April 1968 startete Manfred Marischen seine Ausbildung zum Landmaschinen-Mechaniker bei Firma Landmaschinen Schröder in Wildeshausen. Eingestellt wurde der „Glaner Jung“ von den damaligen Chefs Heinrich und Hermann Schröder. Manfred Marischen lernte das Handwerk von der Pike auf. Heute gibt es keine Mähdrescher- und Feldhäcksler-Type, die der Jubilar in seinen 50 Dienstjahren noch nicht repariert hat. Der Erntespezialist, der von allen nur „Kuddel“ gerufen wird, ist auch heute noch mit seinem Kundendienst-Wagen viel unterwegs und ist auf den Höfen der Stammkundschaft ein gern gesehener Service-Mann. Sein hohes Maß an Erfahrung und Zuverlässigkeit zeichnen ihn dabei besonders aus.

 

Über die vielen Berufsjahre hinweg hat „Kuddel“ vier Schröder-Generationen kennengelernt. „Auch wenn wir das Glück haben, viele langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Reihen zu haben und somit des Öfteren ein Jubiläum begehen zu können – eine 50 jährige ununterbrochene Betriebszugehörigkeit ist selbst für uns ein herausragendes Ereignis“ so Bernd Schröder. Die Geschäftsleitung ist daher Manfred Marischen äußerst dankbar für dessen jahrelangen Arbeitseinsatz und die Treue zum Unternehmen.




Startseite Newsarchiv