40-jährige Betriebsjubiläen
01. September 2020 | 09:00

40-jährige Betriebsjubiläen bei der Firma Heinrich Schröder Landmaschinen KG in Scharrel, Twistringen und Wildeshausen

Auf eine 40-jährige ununterbrochene Betriebszugehörigkeit bei der Firmengruppe Schröder Landmaschinen können Theo Harms, Jens Poppe und Horst Meyer am heutigen Tage zurückblicken.

Theo Harms wechselte nach seiner kaufmännischen Ausbildung bei der Raiffeisen-Warengenossenschaft in Scharrel zunächst zur LZG Oldenburg am Standort Strücklingen, wo er sich um die Auftragsabwicklung im Ersatzteilservice kümmerte. Nach Auflösung der Werkstatt in Strücklingen war Theo vorübergehend am LZG-Standort Edewecht tätig, ehe er 1989 in die Niederlassung Scharrel wechselte, welche 2001 von Schröder Landmaschinen übernommen wurde. Noch heute ist der Jubilar aus Strücklingen im Ersatzteilservice sowie der Auftragsabwicklung tätig und für sein freundliches, hilfsbereites Wesen bei Kollegen und Geschäftsleitung gleichermaßen geschätzt. In seiner Freizeit ist der fußballbegeisterte Vater einer Tochter im SV Strücklingen aktiv und genießt gelegentliche Ausfahrten auf seinem Motorrad.

Jens Poppe absolvierte seine Ausbildung zum Landmaschinen-Mechaniker am Stammsitz in Wildeshausen. Nachdem er dort kurze Zeit als Geselle tätig war, wechselte er in die Werkstatt am Standort Twistringen und widmete sich seiner Fortbildung zum Landmaschinenmechaniker-Meister. Im Anschluss daran absolvierte Jens eine weitere, berufsbegleitende Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Mit dem Bestehen der Prüfung wechselte Jens zunächst in den Vertriebsinnendienst in Wildeshausen, ehe er nach einem Jahr in die Filiale Twistringen zurückkehrte und dort seine Tätigkeit als Verkaufsberater aufnahm. Über die Jahre hat sich der Jubilar aus Wildeshausen gemeinsam mit seinem Vater Klaus Poppe stets um den Erfolg der Niederlassung verdient gemacht, ehe er mit dem Renteneintritt von Klaus Poppe im Jahr 2017 die Betriebsleitung übernahm. In seiner Freizeit ist der verheiratete Vater zweier Söhne in der Wildeshauser Schützengilde aktiv, begeisterter E-Bike-Fahrer und leidenschaftlicher Oldtimer-Sammler.

Horst Meyer absolvierte nach seiner Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker bei Firma Schröder in Wildeshausen zunächst seine Zeit bei der Bundeswehr, ehe er in die Werkstatt zurückkehrte und sich seiner Fortbildung zum Landmaschinenmechaniker-Meister widmete. Mit dem Erlangen seines Meistertitels übernahm er im Jahr 1989 die Werkstattleitung in Wildeshausen. 2015 wechselte der Jubilar aus Sage-Haast (Gemeinde Großenkneten) in den Vertrieb und ist heute als Verkaufsberater für Motor- und Gartengeräte sowie weiterhin als Mitglied im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Oldenburg tätig. In seiner Freizeit kümmert sich der verheiratete Familienvater leidenschaftlich gern um Haus sowie Garten und hält sich auf langen Fahrradtouren durch Mitteldeutschland fit. Zudem ist Horst im „Fendt-Club“ Großenkneten, im Kegelclub „Een steiht jümmers“ sowie im Gildeclub „De Twintig“ aktiv.

Die Geschäftsleitung bedankt sich bei allen Jubilaren für ihren jahrelangen Arbeitseinsatz und die Treue zum Unternehmen.

Theo Harms, Scharrel
Jens Poppe, Twistringen
Horst Meyer, Wildeshausen

Zurück